Angewandte Geowissenschaften - Aquatische Geochemie und Hydrogeologie

Geo-Storetec

Aufgrund der verschiedenartig messtechnischen Anforderungen bei der Erprobung und dem Langzeitbetrieb von untertägigen thermischen und stofflichen Speichern (im Rahmen der Klimawandelmitigation bzw. -adaption) ist es notwendig, ein breites und erprobtes Instrumentarium von z.T. im Feld bzw. unter in-situ-Bedingungen einsetzbaren Messmethoden zur Verfügung zu haben. Das Beschaffungsvorhaben ist Teil des sukzessiven und von verschiedenen Fördermittelgebern getragenen Aufbaus einer transportablen bzw. mobilen und für Feldeinsätze geeigneten, modular aufgebauten instrumentellen Untersuchungseinheit am KGE, die insbesondere den Betrieb und die Überwachung von UTES (Underground Thermal Energy Storage)-Systemen und von Gas-Speichern (z.B. H2 bzw. CH4) bzw. Gastransportsystemen „vor-Ort“ in der wassergesättigten und wasserteilgesättigten („ungesättigten“) Zone ermöglicht und zur Entwicklung neuer Technologien in diesem Bereich dient. Übergreifendes Merkmal des Einsatzkonzeptes für die beantragten Messgeräte ist, dass in der Regel essentielle hydrochemische und/oder hydraulische Parameter in-situ oder vor Ort zu bestimmen sind und zudem häufig eine vergleichsweise sehr große Probenanzahl auf sehr viele Parameter in relativ kurzer Zeit zu analysieren sind. Dies ist z.B. notwendig, um Alterungseffekte bei den Messwerten zu minimieren oder eine Entscheidungsbasis für die weitere Betriebsführung u.a. von UTES-Systemen zeitgerecht zu erhalten.

Laufzeit:

  • 01.07.2020 – 31.03.2021

Förderung:

  • BMWi (GEO:N – Geoforschung für Nachhaltigkeit)