Angewandte Geowissenschaften - Aquatische Geochemie und Hydrogeologie

NEPTUN

Platform for Innovating Water and Climate Adaptation Technologies and Solutions

Dänemark und Norddeutschland stehen vor ähnlichen Herausforderungen durch den Klimawandel im Bereich der Wasserver- und -entsorgung, beispielsweise durch eine sich ändernde Niederschlagsverteilung mit vermehrten Starkregenereignissen und Trockenperioden sowie durch den steigenden Meeresspiegel. Im von Interreg geförderten grenzüberschreitenden Projekt NEPTUN beschäftigen sich die Projektbeteiligten mit Herausforderungen der Wasserver- und -entsorgung vor dem Hintergrund des Klimawandels und entwickeln innovative Lösungen zur Klimawandeladaption.

Ziel des Projekts ist, im Bereich der Wasserver- und -entsorgung sowie der Klimawandelanpassung Innovations- und Wachstumspotenziale in der Programmregion zu erschließen. Dafür werden Akteure von der Nachfrage-, als auch von der Angebotsseite grenzüberschreitend zusammengeführt.

Wesentliches Element des Projekts ist der grenzüberschreitende Aufbau eines Informations- und Kooperationsnetzwerkes zwischen Universitäten, Unternehmen und Verwaltungen zu Fragen der Wasserver- und -entsorgung und Klimawandelanpassung. Im Projekt sollen Prototypen innovativer Produkte unter Berücksichtigung konkreter Herausforderungen der Problembetroffenen entwickelt werden. Langfristig soll so eine deutliche Steigerung der Anzahl neuer umweltfreundlicher und ressourcenschonender Wassertechnologielösungen und Geschäftsmodelle sowie eine stärkere Außendarstellung der innovativen Technologieunternehmen erzielt werden. Übergeordnet wird durch die im Projekt entwickelten Lösungen die Widerstandsfähigkeit der Region gegenüber klimabedingten Risiken gestärkt.

Ergänzend zu der Entwicklung konkreter Lösungen werden im Rahmen des Projektes Veranstaltungen und Ausstellungen für den Wissenstransfer zwischen den Projektbeteiligten und der Gesellschaft entwickelt und durchgeführt.

Die CAU ist im Projekt sowohl durch das IfG, als auch durch den Bereich Regelungstechnik der Technischen Fakultät beteiligt.

Das Projekt ist in fünf Arbeitspaketen strukturiert:

  • AP1: Projektmanagement
  • AP2: Öffentlichkeitsarbeit
  • AP3: Entwicklung innovativer Wassertechnologie- und Klimawandeladaptionslösungen
  • AP4: Capacity Building
  • AP5: Demo / Living Lab

 

Laufzeit

03/2020 – 02/2023

Projektpartner

  • LeadPartner: CLEAN Innovation
  • Aalborg Universitet
  • Billund Vand & Energi A/S
  • Blue Kolding A/S
  • Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • Fredericia Spildevand og Energi
  • GreenTech center
  • Kreis Nordfriesland
  • Learnmark
  • Middelfart Kommune
  • Region Syddanmark
  • Stadt Flensburg
  • Syddansk Universitet

 

Förderung

Interreg Deutschland-Danmark

Logo von Interreg Deutschland-Danmark